Global Info Logo

Dateninteraktives Publizieren




SFM 2 zum Förderprogramm des

sponsored by bmb+f

   


SFM 2: Teilnehmer und Projekte

   
 

Teilnehmer

CASAF GmbH, Bitterfeld

Labcontrol GmbH, Köln

Universität Oldenburg

Universität des Saarlandes

Universität Tübingen

Technologie-Dienstleistungen ThS-tech, Tübingen




Neue Transferverfahren und Darstellungssysteme

Austauschformate, Standards und Werkzeuge für 2D- und 3D-Spektren werden weiterentwickelt, um Mehrwert mittels JAVA-Applets über eine interaktive Kopplung struktureller und spektroskopischer Information zu erreichen und zum wirtschaftlichem Erfolg zu führen.

Dr. Thorsten Fröhlich

Physikalische Daten und Simulationen

Die CML Syntax wird auf die interaktive Handhabung und Speicherung chemometrisch zu erarbeitender Daten aus Chemie, Biologie, Pharmazie angepaßt und erweitert.

Prof. Dr. Günter Gauglitz

Interaktive Publikation und Nutzung von 3D-Meßdaten

Experimentelle 3D-Daten werden möglichst weltumspannend in ein einheitliches Austauschformat gebracht, um nach Schaffung geeigneter Autorentools und Demos überall deren interaktive Handhabung zu ermöglichen.

Prof. Dr. Gerd Kaupp

Entwicklung dynamischer CML-basierter Tools zur Erfassung und Verarbeitung von Strukturen spektroskopischer und analoger Meßdaten

Möglichst alle Spektroskopiearten und zahlreiche nicht spektroskopische Datenformate werden in bestehende und neue Austauschformate implementiert, um sie ohne Datenverlust interaktiv nutzbar zu machen.

Dr. Rainer Moll

Elektronische Publikationshilfen und Visualisierungsmethoden

Es werden alle elektronische Publikations­möglichkeiten umfassende Leitseiten für Autoren und Gutachter mit Links zu bestehender oder im Projekt zu entwickelnder Software erstellt, die mittels Einbeziehung der Dateninteraktion den bisherigen Datenverlust vermeidet und statt dessen unverzichtbaren Mehrwert schafft.

Prof. Dr. H.-J. Schneider

Anwendung interaktiver Informationsvermittlungssysteme in Schulung, Entwicklung, Produktion und beim Aufbau effizienter Informationsinfrastrukturen

Firmenbezogene Verfahren und Konzepte werden auf die dateninteraktiven Möglichkeiten praxisbezogen erweitert, um zu neuen Produkten mit Relevanz für Kommunikation, Präsentation, Vertrieb und wirtschaftlichem Erfolg zu gelangen.

Dr. Floegel, Hr. Schmelz

 









Contact Global Info

            Koordinator des Verbundes: Prof. Dr. G. Kaupp

            Start 27.10.1997, letzte Aktualisierung 10.01.2001

zurück